blog.raiffeisenfonds.at
Im Bild ist ein großer Wäschehaufen zu sehen aus dem zwei Frauenbeine ragen - Zeit Ordnung zu schaffen.

Ordnung schaffen – auch in den Finanzen

Vergangenen September war es endlich soweit: Julia und Manfred sind mit ihren beiden Kindern in ihr neues Reihenhaus am Stadtrand gezogen. Neben mehr Platz und dem Garten ist Julia vor allem dankbar, endlich wieder Ordnung in ihren vier Wänden zu haben. Keine herumstehenden Wäscheständer, die Müllsäcke verschwinden direkt in den Mülltonnen und auch diverse Handschuhe und Fahrradhelme liegen nicht mehr offen herum. Dieses Thema ist somit vorerst geregelt. Nun liegt ein neues Projekt vor ihnen: Ordnung schaffen – auch in den Finanzen. Wieso das besonders befreiend ist, lesen Sie hier! 

Warum ist Ordnung schaffen wichtig?

Eine Frau hält ihre Hände vors Gesicht. Viele Gedanken schwirren ihr im Kopf.Julia nahm sich schon seit längerem vor, die Wohnung auf Vordermann zu bringen. Doch immer gab es Wichtigeres zu erledigen. Häufig fehlte die Muse und wenn einmal Zeit war, lockte das Nichtstun. Gleichzeitig belastete sie die Unordnung in den eigenen vier Wänden. Dieses äußere Chaos sorgte auch für innere Unruhe. Immer wieder kreisten ihre Gedanken um dieses offene To-do.

In Ihren Finanzen sah es ähnlich aus. Über die Jahre hinweg hatten sich viele Zahlungen angehäuft, sie hatte den Überblick verloren. Sie wusste, dass einiges nicht mehr aktuell bzw. nicht mehr nötig war und es Möglichkeiten gab, Verträge zu optimieren. Aber auch hier schlug die “Aufschieberitis” zu und so gaben sie unüberlegt Geld aus, das sie anderweitig gut gebrauchen hätten können.

Wie schaffe ich Ordnung in meinen Finanzen?

Oftmals benötigt es einen Anlassfall wie bei Julia und Manfred, um sich diesem – oftmals unbeliebten – Thema anzunehmen. Aber Sie haben es selbst in der Hand, auch ohne äußere Umstände Ihre Finanzen auf einen guten Weg zu bringen. 

Ein erster Schritt – nehmen Sie sich dem Ordnung schaffen Ihrer regelmäßigen Zahlungen an:
  • Rechnungen liegen auf dem Tisch um Ordnung in den Finanzen zu schaffen.Stromanbieter, Handyverträge: Gerne schließt man einen Vertrag ab und lässt ihn dann laufen und laufen. Hin und wieder ein Vergleich kann überraschende Einsparmöglichkeiten zum Vorschein bringen! durchblicker.at unterstützt Sie dabei.
  • Abonnements für Zeitungen und Zeitschriften: Werden die Medien wirklich gelesen? Ist online – auch aus Nachhaltigkeitsgedanken – möglicherweise eine (günstigere) Alternative?
  • Versicherungen: Bestehen alle versicherten Risiken überhaupt noch bzw. sind die essentiellen Risiken wirklich – ausreichend – abgesichert? Ist die Kaskoversicherung für das alte Auto nötig? Sind die Kinder noch mitversichert obwohl sie während des Studiums in der eigenen WG leben? Gibt es günstigere Anbieter? Auch hier hilft ein Vergleich.
  • Streamingdienste, Mitgliedschaften, Online-Abos für Internetdienste etc.: Ein Blick auf die Abbuchungen von Konto bzw. Kreditkarte im letzten halben Jahr gibt Aufschluss. Hinterfragen Sie diverse Zahlungen und nehmen Sie sich das Motto “weniger ist oft mehr” (freie Zeit) zu Herzen.

Tipp: Viele Verträge können nur zu einem bestimmten Stichtag gekündigt werden. Warten Sie nicht bis dahin. Schicken Sie die Kündigung gleich weg, damit Sie auf den Stichtag nicht vergessen können.

Auch interessant:  7 smarte Tipps, damit Ihr Leben in Balance bleibt

In unserem Beitrag 10 Dinge, die Sie von zuhause aus für Ihr Geld tun können haben wir weitere Ideen zusammengestellt, um Ihre Finanzen aufzubessern.

Ordnung schaffen – auch für die Lebensplanung

Julia und Manfred erfüllten sich mit ihrem Reihenhaus einen Lebenstraum. Um den Genossenschaftsanteil zu bezahlen und diverse Anschaffungen zu tätigen, lösten sie einen Großteil ihrer Ersparnisse auf. Lebensträume haben die beiden allerdings noch weitere: in zehn Jahren können sie ihr Traumhaus kaufen, ihren Kindern möchten sie eine unbelastete Ausbildungszeit verschaffen, in ihrer Pension schwebt ihnen vor, mit dem Wohnmobil durch Europa zu fahren.

Bestimmt haben auch Sie Lebensträume. Um der Verwirklichung dieser materiellen Ziele näherzukommen, ist Ordnung schaffen in den eigenen Finanzen eine wichtige Grundlage.

Folgende Fragen helfen Ihnen, diese Grundlage zu schaffen:
  • Wann soll der Wunsch Wirklichkeit werden?
  • Wieviel Kapital ist nötig?
  • Wie muss die geeignete Veranlagung ausgestaltet sein? Wie sind die Ertragserwartungen, wie die Bereitschaft Wertschwankungen in Kauf zu nehmen?
  • Auf welche Ersparnisse und Veranlagungen kann zurückgegriffen werden? Ist anderweitiges Kapital zu erwarten (Erbschaft, Abfertigung,…)?

Aufbauend auf diesen Fragen ist es empfehlenswert, gemeinsam mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater Ihre individuelle Veranlagungslösung zu erstellen.

Weitere Denkanstöße gibt es in unserem Beitrag Frühjahrsputz in der Geldanlage.

Worauf sollten Sie beim Ordnung schaffen noch schauen?

Ein Wohnmobil steht am Rande eines Sees.Manfred hat für ihre gemeinsame Reise durch Europa bereits ein Wohnmobil ins Auge gefasst. Kostenpunkt: 60.000,– Euro. Zu Manfreds Pensionsbeginn in 20 Jahren wird dieses Fahrzeug bei einer jährlichen Inflation in Höhe von 2 % in etwa 90.000,– Euro kosten.

Die Inflation ein oft vergessener Faktor!

Passen Julia und Manfred ihre Veranlagung nicht regelmäßig an die Inflation an, passt ihre komplette finanzielle Planung nicht mehr. Um darauf nicht zu vergessen, ist es von Vorteil, gleich zu Veranlagungsbeginn eine Inflationsanpassung vorzunehmen. Das geht sowohl beim Dauerauftrag auf das Sparbuch, bei Versicherungen als auch beim Fondssparen.

5 Antworten auf die brennendsten Fragen zum Thema Inflation – hilfreiche Informationen rund um das Thema Inflation.

Julia und Manfred haben beschlossen, sich die Aufgaben aufzuteilen. Julia organisiert die Unterlagen zu den bestehenden Veranlagungen und vereinbart einen Termin bei ihrer Beraterin. Manfred übernimmt die Überprüfung der regelmäßigen Ausgaben. Halbe – halbe sozusagen. Worauf warten Sie noch? Ordnung schaffen in den Finanzen ist schneller erledigt als gedacht und es lohnt sich in jedem Fall!

Dies ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH, Mooslackengasse 12, 1190 Wien. Stand/Erstelldatum: Jänner 2021

Ein Investmentfonds ist kein Sparbuch und unterliegt nicht der Einlagensicherung.

Raiffeisen Capital Management steht für Raiffeisen Kapitalanlage GmbH oder kurz Raiffeisen KAG

Bildquellen: Shutterstock

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Finden Sie hier ganz easy die Richtigen!

Finden Sie den Richtigen im Fondsfinder

Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten einfallsreich, nur zur Geldanlage keine Idee? Hier gehts zu neuen Ideen in der Geldanlage!

Frau gießt Dachgärten - We need a change auch in der nachhaltigen Geldanlage

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.