blog.raiffeisenfonds.at
Mutter mit Kind in der Natur - denkst du an meine Zukunft Mama?

Denkst du auch an meine Zukunft, Mama?

“Was wird nach Corona sein?”, “Werden wir wieder normal leben können?”, “Fliegen wir wieder einmal ans Meer?”, “Wie wird es sein, wenn wir groß sind?” – Kinder stellen bis zu 400 Fragen am Tag. Viele Eltern unter uns wissen derzeit ein Lied davon zu singen. Auch wenn es oft große Anstrengung kostet – lassen wir uns von ihren Fragen inspirieren. Tun wir auch genug, um die Zukunft unserer Kinder positiv zu gestalten? Nachhaltigkeit wird auch in der Zeit nach Corona ein Thema sein. Jetzt können wir einen Grundstein legen oder weitere Schritte setzen, um unsere Kinder für Nachhaltigkeit zu begeistern. Hier sieben Punkte zur Hilfestellung!

  1. Bewusstsein schaffen

    Im ersten Schritt können wir dies tun, indem wir den Kindern ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit mitgeben. Dieses Bewusstsein schaffen wir am einfachsten, indem wir Nachhaltigkeit vorleben. Zu erklären, warum wir unsere eigenen Taschen verwenden, anstatt Papiersäcke zu kaufen. Gemeinsam mit den Kindern übriggebliebene Lebensmittel verkochen oder aus angeschlagenen Äpfeln ein schmackhaftes Apfelmus zubereiten. Die überreifen Bananen einfrieren und zu Bananeneis verarbeiten. Kaputte Dinge zur Reparatur geben, anstatt sie zu ersetzen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie wir unseren Kindern eine nachhaltige Lebensweise aufzeigen und vorleben können.

  2. Direkt beim Produzenten einkaufen

    Für die Zukunft unserer Kinder sorgen - Nachhaltigkeit üben, indem wir Biokistl bestellenKinder bekommen mehr Einblick puncto Herstellung der Lebensmittel, wenn man direkt beim Produzenten einkauft. Wenn dies nicht möglich ist, können im Biokistl (österreichweite Auswahl unter www.umweltberatung.at) saisonale Gemüse- und Obstsorten bestellt werden. Gerade in Zeiten wie diesen werden somit auch kleinere Unternehmen unterstützt. Und eine Menge Plastikverpackung kann gespart werden.

  3. Upcycling: basteln mit Wegwerfartikeln

    Das Internet ist voll an Ideen, wie man aus Müll oder Wegwerfartikeln Sinnvolles basteln kann. In der Zeit der “Heimquarantäne” findet vielleicht die ein oder andere Familie nebst all den Dingen, die erledigt werden müssen, auch Zeit für Basteleien. Unter folgendem Link finden sich Ideen, wie man Tetra Paks, Eierkartons, Verpackungsfolie, Holz und Flaschenverschlüssen wieder verwertet: 6 einfache Upcycling-Ideen aus Müll.

  4. Achtsamer und sparsamer Umgang mit unseren Ressourcen

    Ressourcen sparen für die Zukunft - Kühlschranktüren nicht zu lange offen lassenAuf unsere Ressourcen bewusst achten und sparsam damit umgehen – auch darauf kann man nun vermehrt schauen. Zum Beispiel den Wasserhahn während des Zähneputzens abdrehen, die Kühlschranktür nicht zu lange offenhalten oder das elektrische Licht abschalten, wo es nicht benötigt wird. Mehr Ideen für Energiesparen im Haushalt finden sich unter: 10 Tipps zum Energiesparen im Haushalt.

  5. Bücher über eine nachhaltige Zukunft

    Viele österreichische Buchhandlungen bieten neuerdings das Service der Zustellung an (z.B. unter www.onlineshop-austria.at). Kinder sind sehr schnell für das Thema Nachhaltigkeit zu begeistern. Bücher darüber gibt es mittlerweile jede Menge und für jede Altersklasse. Bei größeren Kindern haben Bücher gleichzeitig den Vorteil, dass sie etwas Eltern-Freizeit verschaffen.

  6. Gärtnern für Kinder

    Den Balkon bepflanzen - Gärtnern für Kinder, die Zeit der Corona-Krise nützen und Kinder für Nachhaltigkeit begeisternWenn Sie das Glück haben einen Garten zu besitzen oder einen Balkon, ist jetzt die perfekte Zeit, um etwas Gemüse anzubauen. Samen für Erbsen und Karotten können zum Beispiel im April gesät werden. Schnittlauch, Kräuter aller Art oder Radieschen gedeihen prächtig am Balkon. Kresse oder andere Sprossen können ganz einfach am Fensterbrett gezogen werden. Pflanzanleitungen und Pflanztipps finden sich zum Beispiel hier: www.praskac.at/pflanztipps oder www.plantura.garden/gaertnern-mit-kindern-paedagogisch-wertvolle-tipps.

  7. Secondhand

    Es muss nicht immer neu sein. Kindergewand und Spielzeug können über Secondhand-Geschäfte (zum Beispiel: www.wichtelfee.at) oder über  www.willhaben.at gekauft werden. Kleiderkreisel.at ist eine Plattform, in der Sie Gebrauchtes kaufen und Aussortiertes verkaufen können.

    Sie werden sehen, die Freude Ihrer Kinder ist bei guter Auswahl genauso groß, als würden Ihre Kinder neue Sachen bekommen. Die Chancen, dass Ihre Kinder dies später selbst so handhaben werden, stehen gut, wenn sie es einmal gewohnt sind. Und die Überproduktion an Neuem kann somit vielleicht eines Tages etwas eingedämmt werden.

Mit größeren Kindern kann auch schon über nachhaltige Geldanlage gesprochen werden. Auf der Seite wissen.raiffeisen.at sind Finanzbegriffe in Form von YouTube-Videos sehr einfach und verständlich erklärt. Und Details zur nachhaltigen Geldanlage kann man in diesem Beitrag nachlesen: Grünes Geld – Nachhaltigkeit in der Geldanlage.

Wir wünschen Ihnen, dass die Zeit mit Ihren Kindern trotz aller Anstrengung zwischendurch auch wertvolle Quality time ist. Dass Ihre Kinder Sie trotz aller Doppelbelastung immer wieder zum Lachen bringen. Dass die Verbindung zwischen Ihnen gestärkt wird. Und dass Sie mehr und mehr zusammenwachsen und gut durch diese Krise kommen. 

Dies ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH, Mooslackengasse 12, 1190 Wien. Erstelldatum: April 2020

Raiffeisen Capital Management steht für Raiffeisen Kapitalanlage GmbH oder kurz Raiffeisen KAG

Bildquelle: pexels, pixabay

Blog via E-Mail abonnieren

Auch interessant:  12 Selbstfürsorge-Tipps für schwierige Zeiten

Blog via E-Mail abonnieren

Bleiben Sie jederzeit auf dem neuesten Stand – ganz einfach mit unserem Blog-Newsletter.

Jetzt abonnieren

Finden Sie hier ganz easy die Richtigen!

Finden Sie den Richtigen im Fondsfinder

Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten einfallsreich, nur zur Geldanlage keine Idee? Hier gehts zu neuen Ideen in der Geldanlage!

Frau gießt Dachgärten - We need a change auch in der nachhaltigen Geldanlage

Blog via E-Mail abonnieren

Bleiben Sie jederzeit auf dem neuesten Stand – ganz einfach mit unserem Blog-Newsletter.

Jetzt abonnieren

Hinweis

Der Inhalt der Internetseite richtet sich ausschließlich an Personen, die in Österreich ansässig sind oder die die Internetseite in Österreich aufrufen.

Die auf dieser Internetseite erwähnten Investmentfonds wurden nicht nach den betreffenden Rechtsvorschriften in den USA registriert. Anteile der Investmentfonds sind somit weder für den Vertrieb in den USA noch für den Vertrieb an jegliche US-Staatsbürger (oder Personen, die dort ihren ständigen Aufenthalt haben) oder Personen- oder Kapitalgesellschaften, die nach den Gesetzen der USA gegründet wurden, bestimmt.